Direktvermarktung und Hofläden

Wer mit dem Rad oder mit dem Auto auf Landstraßen durch das Bodenseeland fährt, sieht immer wieder Schilder wie Hofladen, Direktverkauf u.ä. – oft auch in Mundart wie „Diräkt vom Puur“ im Thurgau.

Wer aber gezielt danach sucht, wo man bestimmte Produkte direkt vom Produzenten bekommt, hat in der Bodensee-Region das übliche Problem, denn die Region besteht aus drei Ländern, mehreren Kantonen und Landkreisen, und jeder vermarktet die Direktvermarkter auf seine Weise. So gibt es Dutzende von Broschüren, Websites und andere Informationsquellen, die mehr oder weniger benutzerfreundlich sind. Die akzent-Redaktion hat versucht, sich in dem Informationsangebot zurechtzufinden.

mehr...

Autor: Patrick Brauns

Aktuell

D – KonstanzWährend an der Seestraße das Baggerballett geschäftig um die Grünfläche des Außenbereichs am Casino Konstanz tanzt und am Umbau des ... mehr

CH – UesslingenDie beiden gelten als Vorreiter der Schweizer Bioweinbewegung. mehr

D – ÜberlingenLang beweist seit 2003, dass auch Kliniken zu 100 Prozent auf Biolebensmittel umstellen und gleichzeitig flexibel auf die Ernährungsbedürfnisse ihrer Patienten ... mehr